Unsere Leistungen

Bitte klicken Sie ein Produkt an, um mehr darüber zu erfahren.




 
 

Kontaktlinsen

Geht nicht, gibt’s bei uns nicht! Wir passen Kontaktlinsen individuell an!
Bei uns sehen Sie wieder klar - in allen Situationen.
Von den professionellen Messungen angefangen bis zu den Nachkontrollen erfahren Sie unsere intensive Betreuung.

Gerade im Bereich der Kontaktlinsen gibt es viele Missverständnisse die wir gerne aufklären.

Kontaktlinsen werden in großer Vielfalt unterschiedlicher Arten und Ausführungen hergestellt. Jede Art und Ausführung ist für den besonderen Verwendungszweck konzipiert. Der Kontaktlinsentyp und seine Anwendung sind somit sehr individuell auf die Besonderheiten des jeweiligen Kunden und seine Augen abzustimmen. Hierzu sind vom Kontaktlinsenanpasser eine Vielzahl von Messungen, Prüfungen und Beurteilungen vorzunehmen, bevor die optimale Kontaktlinse ausgewählt werden kann. Im Verlauf der Anpassung ist ein Probetragen selbstverständlich.
Der Umgang und die Pflege der Kontaktlinsen haben in hohem Maße Einfluss auf die Sehqualität und Verträglichkeit.
Lassen Sie sich bei uns beraten, welche Kontaktlinse und Kontaktlinsenhygiene für Sie die Richtige ist!

Kontaktlinsen-ABO – „einfach scharf“
Einer der Vorteile Ihres KL-Abo’s ist das "Rund-um-zufrieden-Paket" für klare Sicht und beste Verträglichkeit Ihrer Kontaktlinsen.
Wir benachrichtigen Sie, wenn es wieder Zeit für einen Kontaktlinsen-Tausch ist und ein kompletter Augencheck notwendig wird. Selbstverständlich sind diese Dienstleistungen, sowie neue, frische Kontaktlinsen, Austausch bei Verlust, Pflegemittel... und und und, im Preis inbegriffen.
Der monatliche Betrag richtet sich nach den benötigten Kontaktlinsen.

 

Brillen

Bei uns bekommen Sie alles, was sich auf die Nase setzen lässt und vor allem genau das, was Sie brauchen. Unsere Stärke ist die genaue Analyse Ihrer alltäglichen Situation. Der modische Aspekt, sowie Fachwissen auf dem neuesten Stand, bieten Ihnen die perfekte Voraussetzung, die Brille zu bekommen, die Sie auch lieben werden.

Einstärkenbrillen
Einstärkenbrillen werden benötigt, wenn die Korrektion der Fehlsichtigkeit für eine Entfernung (Fern, Nähe, ...) stattfinden soll. Also hat die Brille nur eine Stärke (in Dioptrien). Personen im Alter unter 40 Jahren nutzen meist diese Brillen für alle Entfernungen, da das Auge selbst auf die gewünschte Entfernung scharf stellen kann. Bei den über 40-jährigen Personen lässt die Fähigkeit des „Zoomens“ nach. Mit den Gläsern der neuesten Generation können alle Korrektionswerte berücksichtigt werden, so dass perfektes Sehen und Aussehen gewährleistet wird.

Gleitsichtbrillen
Ihre Brille ist mit Gleitsichtgläsern ausgestattet? Dann handelt es sich hierbei um Brillengläser, bei denen die im Allgemeinen große Fernteilzone ohne Trennlinie und ohne Bildsprung stufenlos in die Nahteilzone übergeht.
In der sogenannten Progressionszone zwischen Fern- und Nahteil wird die Wirkung des Glases kontinuierlich (mathematisch) größer, bis die Nahteilwirkung erreicht ist. In dem Maße, in dem der Brillenträger den Blick senkt und immer nähere Objekte betrachtet, findet er entsprechend höhere Brechwerte vor, so dass selbst ein linsenloses Auge in alle Entfernungen zwischen Ferne und Nähe scharf sehen kann. Es wird die angeborene Scharfeinstellung, die das Auge bis zum 40. Lebensjahr selber vorgenommen hat, in sehr angenehmer Weise simuliert.
Die Breite des Progressionsbereichs hängt von der Konzeption des Gleitsichtglases und dem Nahwert ab. Mittlerweile gibt es Gleitsichtgläser für jede Sehanforderung. Deshalb ist bei der Auswahl des richtigen Glases genaue Kenntnis über die Situation notwendig. Da wir mit allen führenden Glasherstellern zusammenarbeiten, haben wir die Möglichkeit, für jeden Anspruch das richtige Glas zu bekommen. Eine intensive Beratung ist für den erfolgreichen Gleitsichtglaseinstieg unerlässlich.

PC-Brillen oder Bildschirmarbeitsplatzbrillen
Wer kennt das nicht, Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich nach langem Arbeiten am PC oder Schreibtisch! Seit mehr als drei Jahrzehnten werden Tätigkeiten am Bildschirmarbeitsplatz als Tätigkeiten mit hoher Sehanforderung eingestuft. Es gibt seit 1996 gesetzliche Festlegungen, die besagen, dass bei Sehproblemen am Bildschirmarbeitsplatz die Beschäftigten gegebenenfalls durch die Betriebe finanziell unterstützt werden sollen.
Nahe und mittlere Sehbereiche spielen im Berufsleben eine besonders wichtige Rolle. Der Anteil der am Computer getätigten Aufgaben nimmt rasant zu. Herkömmliche Gleitsichtgläser und Lesebrillen stoßen hier an ihre Grenzen.
Sehprobleme am Arbeitsplatz beinhalten im Allgemeinen Beschwerden z.B. Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindelgefühl, schlechte Erkennbarkeit der Zeichen und Brennen der Augen.
Spezielle Gläser für den Arbeitsbereich erlauben Ihnen eine natürliche und entspannte Kopfhaltung und bieten höchsten Sehkomfort im Nahbereich.

  • dynamisches Sehen im Zwischenbereich
  • uneingeschränktes Sehen in der Nähe
  • entspanntes Sehen im Raum

Kinderbrillen
Kinderbrillen werden immer attraktiver im Design: neben den pfiffigen und bunten Modellen für die Kleinsten finden sich aber auch immer mehr Fassungen für Jugendliche, die erwachsener und cool sein möchten. Eine Kinderbrille muss oft mehr leisten, als andere Brillen, denn sie ist den ganzen Tag dem Tatendrang der Sprösslinge ausgesetzt. Neben flexiblen Titanfassungen gibt es für jeden Geldbeutel auch die stabile Kinder- bzw. Jugendbrille, die alles mitmacht. Auch für die Kleinsten gibt es in punkto Brillengläser eine ideale Ausstattung: super bruchsichere Gläser, extra hart, ultra leicht und topp entspiegelt.

Kindersonnenbrillen
Eltern schützen ihre Kleinen mit Sonnencreme und Sonnenhut, vergessen aber noch zu oft den Schutz der empfindlichen Kinderaugen. Kinder verbringen mit ihren Eltern zunehmend mehr Zeit in der Sonne als früher: Sie fahren öfter zum Baden, an die See und ins Gebirge. Die Evolution konnte nicht Schritt halten und den Kindern noch keinen geeigneten Sonnenschutz angedeihen lassen. Denn erst ab dem 25. Lebensjahr entwickelt das menschliche Auge sein volles Schutzpotenzial. Zudem wird auch durch die dünnere Ozonschicht mehr schädliches UV-Licht durchgelassen. Deshalb benötigen Kinderaugen besonderen Schutz, denn ihre Linsen besitzen nur wenige Schutzpigmente. Bei weiten Pupillen dringen besonders viele schädliche Sonnenstrahlen ein, die Kinderaugen dauerhaft schädigen können. Um dies zu verhindern gibt es Kindersonnenbrillen, die außer hundertprozentigem UV-Schutz auch eine individuelle Anpassung an das Kindergesicht ermöglichen. Lassen Sie sich von uns beraten.

 

Hörgeräte

Was kleine, unauffällige, digitale Hörsysteme heute so leisten ist für viele unvorstellbar. Die Hörsysteme analysieren akustisch ständig Ihre Umgebung, erkennen aus welcher Richtung z.B. eine Frage gestellt wird und stehen per Funkübertragung ständig miteinander in Verbindung. Sie sorgen damit für einen angenehmen Höreindruck, selbst in akustisch schwierigen Situationen.

Insgesamt gibt es vier verschiedene Hörgerätearten. Die „Hinter dem Ohr“ (HdO) Variante ist die wohl am meisten angepasste Ausführung, die „Im Ohr“ (IdO) Variante, die Knochenleitungsvariante und zum Schluss das Taschengerät, wobei diese Lösung aufgrund überholter Techniken nur sehr selten angepasst wird.

Jede Art und Ausführung ist für den besonderen Verwendungszweck konzipiert. Das Hörsystem und seine Anwendung sind somit sehr individuell auf die Besonderheiten des jeweiligen Kunden, seiner Hörumgebung und seinen Ohren abzustimmen. Wir beraten Sie gerne.

HdO
Wie es der Name schon sagt, wird diese Versorgung hinter dem Ohr getragen. Über einen Schlauch wird der Schall an das Ohr weitergeleitet. Befestigt wird das Hörgerät an einer Otoplastik (transparente Muschel die in der Ohrmuschel liegt).
Mit einem „Hinter dem Ohr“ Hörgerät können nahezu alle Versorgungen durchgeführt werden. Unauffällige Versorgungen mit hohem Tragekomfort oder Versorgungen im sehr starken Leistungsbereich sind mit innovativen Techniken kein Problem mehr. Es ist für fast jedes Ohr etwas dabei.

IdO
„Im Ohr“ Hörgeräte werden im Gehörgang platziert und sind dadurch nahezu unsichtbar.
Die genaue Anpassung an den Gehörgang erfolgt durch modernste Technik. Dadurch ist ein perfekter Sitz und angenehmes Hören garantiert.

Knochenleitungshörer
Der Knochenleitungshörer ist eine Sonderform. Er wird meistens an eine Brille befestigt und liegt hinter dem Ohr auf dem Schädelknochen auf. Die Vibrationen werden dann an das Innenohr weitergeleitet. Viele Spezialfälle werden mit diesem System erfolgreich versorgt.

Taschengerät
Die älteste dieser vier Möglichkeiten ist fast nicht mehr im Einsatz. Das Taschengerät, (Zigarettenschachtel groß) wird, wie der Name schon sagt, in der Tasche getragen. Der Hörer ist dabei an einer Otoplastik befestigt und mit einen Kabel am Gerät verbunden. Es wurde für sehr leistungsstarke Versorgungen benutzt. Im Rahmen einer Neuanpassung wird diese Methode nicht mehr verwandt.

 

Vergrößernde Sehhilfen

Wenn die Brille nicht mehr ausreicht!
Nicht jede Sehschwäche kann mittels Brille oder Kontaktlinsen vollkommen ausgeglichen werden. Sollte beispielsweise die zentrale Sehschärfe durch krankhafte Veränderungen herabgesetzt sein, wird eine individuelle vergrößernde Sehhilfe notwendig. Diese hilft den Menschen in alltäglichen Situationen selbstständig zu bleiben. Vergrößernde Sehhilfen können beispielsweise sein:
Taschenlupen, Lupenbrillen, Fernrohrbrillen, Hyperokulare, Hellfeldlupen, Spezialbeleuchtungen oder Bildschirmlesegeräte.

Wenn es sich als notwendig erweist, oder Kostenvoranschläge sinnvoll sind, arbeiten wir sehr eng mit dem/der behandelnden Augenarzt/Augenärztin zusammen.

Unser Einsatz für Sie:

  • Vorbereitende Untersuchungen
  • Beratung hinsichtlich Ihrer alltäglichen Situation
  • Kostenfreies Testen der vergrößernden Sehhilfen über einige Tage
  • Kostenvoranschlag für die Krankenkasse
  • Zusammenarbeit mit Ihrem Augenarzt/Ihrer Augenärztin
  • Zusammenarbeit mit führenden Herstellern für vergrößernde Sehhilfen (Schweizer Optik, Eschenbach, etc...)
  • Lieferung einer einwandfreien Sehhilfe, die auf Sie individuell abgestimmt ist.

 
Optometrie

Optometrie

Das World Council of Optometry (WCO) definiert in ihrer Satzung den Begriff der Optometrie folgendermaßen:

"Die Optometrie ist ein unabhängiger, ausgebildeter und geregelter Gesundheitsberuf. Optometristen sind die primären Dienstleister für den Gesundheitsstatus des Auges und des visuellen Systems. Dies beinhaltet die Refraktion, die Sehhilfenanpassung, die Abgrenzung von Augenkrankheiten und die Wiederherstellung normaler Zustände des visuellen Systems."

Unsere Räume sind perfekt dafür ausgestattet diese Untersuchungen durchzuführen.

  • Augenglasbestimmung (Refraktion)
  • Sehschärfenmessung
  • Augeninnendruckmessung (Tonometrie)
  • Gesichtsfeldmessung (Perimetrie)
  • Digitale Netzhautbetrachtung (Funduskopie)
  • Tages-Sehen
  • Nacht-Sehen
  • Kontrast-Wahrnehmung
  • Dämmerungssehen
  • Blendempfindlichkeit
  • Farbensehen
  • Räumliches Sehen (Stereopsis)
  • Messung der Akkommodationsbreite (innere Augen-Motorik)
  • Blick-Motorik (äußere Augen-Motorik)
  • Beidäugiges Sehen (Binokular-Sehen)

Die Ausbildung zum Optometristen findet an der Universität statt. Aufbauend auf den Abschluss an einer Hochschule mit dem Bachelor of Science gibt es einen speziellen Masterstudiengang zum Master of Science in Vision Science & Business.
Da wir es für unabdingbar halten, neben den Kenntnissen eines Dipl. Ing. Augenoptik (FH), ebenfalls physiologische Zusammenhänge des Auges zu kennen und in die augenoptische Untersuchung mit einbeziehen zu können, wurde dieser in Deutschland höchste Abschluss im Bereich Augenoptik / Optometrie durch Herrn Maarten Hobé absolviert. Somit bietet Engelmann & Hobé bezüglich möglicher beruflicher Qualifikationen das „Non plus Ultra“ an. Sie können sich deshalb sicher sein, dass Auffälligkeiten am Auge bemerkt und zusammen mit ihrem Augenarzt angegangen werden.

Kinderoptometrie
Vorsorgeuntersuchungen im Kindesalter zielen beim Sehorgan auf die frühzeitige Erkennung und Behandlung von Missbildungen, Medientrübungen, Brechungsfehlern, Schielen und daraus resultierenden Sehstörungen ab. Durch Anwendung einfacher Stereotests (binokulare Prüfung) in Kombination mit Sehschärfetests, sollen Schielen und Amblyopien (einäugige Schwachsichtigkeit) frühzeitig erkannt werden, um rechtzeitig therapeutische Maßnahmen einleiten zu können. Die Untersuchung bei Kindern erfordert viel Erfahrung und Kenntnisse im Bereich der Sehentwicklung. Hier sind Sie bei uns gut aufgehoben. Wir nehmen uns viel Zeit für Ihr Kind und beraten Sie gerne.